Sonntagstanz #15

LogoSonntagstanz Haben wir wirklich schon Ende Mai?! Wie schnell doch die Zeit vergeht! Seit dem letzten Sonntagstanz haben sich zwar nicht ganz so viele neue Bücher hier angehäuft, aber dafür war ich wieder fleißiger was das Lesen angeht. Aber erst noch möchte ich euch auf meine beiden Vorschauen-Artikel aufmerksam machen – in denen könnt ihr nachlesen, welche Bücher ich von Juli bis September und von Oktober bis Februar ’15 kaufen und lesen möchte. Es erwartet uns ein richtig toller Lesesommer und -herbst!

Nun aber zu meinen Neuzugängen! Hier die neu eingetrudelten Printexemplare:

IMG_5799

Diesmal gab es dazu auch noch neue E-Books:

…………….9266776    Aussicht_auf_Sternschnuppen_ebook_Cover_Katrin_Koppold    Royally-Lost-Cover

“Epic Fail” von Claire LaZebnik sowie “Royally Lost” von Angie Stanton habe ich bereits auch gelesen – beides ganz nette YA-Geschichten, aber nichts Außergewöhnliches. Falls man zwischenzeitlich einfach nur was sehr Seichtes sucht, ist man damit sicher gut dabei. Aber es gibt bestimmt Lesenswerteres ;-)

IMG_5727Bringen wir die Nicht-Leseempfehlungen gleich hinter uns – von “Tell the Wolves I’m Home” von Carol Rifka Brunt habe ich auch nur sehr Positives gelesen, deswegen hatte ich recht hohe Erwartungen an diesen Roman. Ich fand zwar den Hintergrund dieser Geschichte – die Anfänge von AIDS – sehr interessant, aber die Handlung konnte mich nicht wirklich überzeugen und die Protagonisten haben mich nicht so sehr berührt, wie es in vielen anderen Rezensionen beschrieben wird. Ich fühle mich schon ein bisschen schlecht, weil mir dieser Roman nicht gefallen hat – aber vielleicht habe ich ihn einfach anders aufgenommen, als andere Leser.

IMG_5842 Von Sarah Ockler habe ich ja erst letztens “Twenty Boy Summer” gelesen, für gut befunden und als ich letztens in der Bibliothek “Verlieb dich nie in einen Vargas” entdeckt habe, musste ich es natürlich sofort mitnehmen. Allerdings muss ich zuerst sagen, dass ich das Cover und den Titel der deutschen Ausgabe wirklich nicht schön finde. Der Originaltitel, “The Book of Broken Hearts”, passt so viel besser zur Handlung! Aber nun gut, der Inhalt zählt. Den fand ich allerdings auch eher mau. Wieder fand ich die Geschichte dahinter (Thema Alzheimer) interessanter als die Handlung selbst. Und die Protagonistin nervte mich auch hier und die Liebesgeschichte war für mich auch eher nicht vorhanden. Jetzt bin ich wieder zwiegespalten, ob ich noch einen Versuch wagen will mit Sarah Ockler.

IMG_5733 Und ein weiterer Flop war leider Ava Dellairas Debütroman, “Love Letters to the Dead”. Sowohl Titel als auch Klappentext klangen wahnsinnig interessant und vielversprechend, die Idee dahinter finde ich immer noch klasse – ein Mädchen schreibt Briefe an verstorbene bekannte Persönlichkeiten wie z.B. Kurt Cobain und berichtet in diesen Briefen von ihrem Leben. Bis dahin alles super – aber leider fand ich die Protagonistin total ermüdend und nervig, konnte ihre Handlungen absolut nicht nachvollziehen und ich bin beim Lesen kaum vorangekommen, weil ich mich so gelangweilt habe. Sehr schade!

Das war’s nun aber mit der negativen Stimmung! Hier meine Leseempfehlungen:

IMG_5845In “Das große Los” erzählt die Journalistin Meike Winnemuth von ihrer Weltreise – 12 Städte in 12 Monaten -, die sie angetreten ist, nachdem sie 500.000 Euro bei “Wer wird Millionär” gewonnen hatte. Ein ganz lesenswertes und vor allem interessantes Buch! Ich war bereits nach den ersten Seiten gepackt vom Fernweh, wollte sofort meine Koffer packen und losziehen. Nicht alle Städte hätten auf den ersten Blick mein Interesse geweckt, aber gerade das war dann ganz interessant. Was mir besonders gut gefallen hat: Meike Winnemuth erzählt nicht nur von den schönen Dingen auf ihrer Reise, sondern durchaus auch von den einigen negativen Aspekten am Reisen an sich, aber auch bezüglich der einzelnen Städte. Auch einige Bilder – sowohl schwarz-weiß als auch bunt sind hier enthalten. Ich bin ja keine große Sachbuchleserin, aber dieses Buch ist eigentlich auch eher ein Abenteuerroman!

Übrigens habe ich drei Leseempfehlungen bereits rezensiert:

IMG_5735 IMG_5810 IMG_5818

IMG_5832Habt ihr oben den knallgelben Streifen auf dem Neuzugängebild gesehen? Das war Kevin Emersons Trilogieauftakt, “Exile”. Eine nicht zu kitschiger YA-Roman, dafür ein sehr musikalischer. Die Handlung hat mir recht gut gefallen, lediglich die Protagonistin ist manchmal ein wenig nervig, aber ich habe das Buch in einem einzigen Rutsch durchgelesen, also muss es doch ganz gut gewesen sein. Zumindest bin ich schon gespannt wie es weitergehen wird und freue mich auf den zweiten Band.

IMG_5839Eigentlich kaum zu glauben, aber mit “A long way down” habe ich letztens mein allererstes Buch von Nick Hornby gelesen – und auch nur, weil es verfilmt wurde. Aber ich wollte tatsächlich schon lange etwas von ihm lesen. Nur benötigt man manchmal eben einen triftigen Grund dafür. Nicht allen gefällt Hornbys Schreibstil, ich gehöre zu der Fraktion, die ihn lieben! Abwechselnde Erzählperspektiven, eine Prise schwarzen Humors und die manchmal recht freakige Handlung geben auf jeden Fall eine tolle Mischung ab. Am Ende nur hätte ich mir ein wenig mehr erhofft, aber mein Interesse zu weiteren Hornby-Romanen ist geweckt!

“The One” habe ich übrigens natürlich auch schon gelesen – dazu gibt es nächste Woche aber einen gesonderten Post ;-)

Zum Schluss möchte ich euch noch auf Ankas Lese-, Blog- und Blubberwoche aufmerksam machen – vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen? Heute abend geht es los und die gesamte Woche über wird gemeinsam gelesen, gebloggt und geblubbert. Leider habe ich in der kommenden Woche einiges zu tun, deswegen mache ich nicht mit, aber ich würde mich freuen, wenn ihr Zeit und Lust habt!

Desweiteren suchen die aussortierten Bücher von Katharina von Textverliebt ein neues liebevolles Zuhause – die erste Runde ist zwar schon vorbei, aber jeden Sonntag geht es auf’s Neue los mit neuen Büchern. Hier geht es auch schon zur zweiten Runde! Schaut doch einfach mal bei ihr vorbei!

Das war es von mir – ich wünsche euch einen sonnigen und entspannten Sonntag!

One thought on “Sonntagstanz #15

Ich freue mich, wenn ihr meinen Beitrag kommentiert!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s