[Rezension] Kirsty Greenwood – “Der Vintage-Guide für einsame Herzen”

Vintage_GuideNach “Für immer und ehrlich” ist diesen Monat nun der zweite Roman von Autorin Kirsty Greenwood erschienen: “Der Vintage-Guide für einsame Herzen”.

Als Jessica Beam von ihrer besten Freundin, Mitbewohnerin und Chefin hintergangen und auf die Straße gesetzt wird, weiß Jess nicht mehr, an wen sie sich wenden kann. Da sie mit 28 Jahren immer noch lieber jede Nacht tanzen geht und abfeiert, als ihr Leben in den Griff zu bekommen, hat sie mittlerweile auch keine weiteren Freunde, die ihr weiterhelfen würden. Und so besucht sie Matilda Beam – ihre Großmutter, welcher Jess noch nie zuvor begegnet ist. Matilda nimmt ihre Enkelin sehr gerne auf, hat aber auch selbst kein Geld. Zwar hat sie in den 50er Jahren einen sehr erfolgreichen Bestseller veröffentlicht, doch dieser wird nicht mehr neu aufgelegt. Und so müssen Matilda und Jess ein neues Buch schreiben – sie sollen beweisen, dass man mit den früheren und eigentlich veralteten Dating-Ratschlägen auch die heutigen modernen Männer bezirzen kann. Das Opfer der beiden: der unverbesserliche Frauenheld Leo Frost.

Weiterlesen

[Rezension] Sabine Schoder – “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.”

u1_978-3-7335-0151-8

“Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” ist das Debüt von Sabine Schoder. Der Jugendroman erzählt die berauschende Geschichte von Viki und Jay.

Die 17-jährige Viki liebt die Farbe Schwarz. Schwarz sind ihre Zimmerwände, ihre Kleidung und im Grunde auch ihr Leben. Schließlich ist ihre Mutter seit 10 Jahren tot, ihr Erzeuger ein Alkoholiker der schlimmsten Sorte, in der Schule steht sie in drei Fächern auf Ungenügend und Geld ist auch knapp. Deswegen sieht sie auch keinen Grund, ihren Geburtstag groß zu feiern. Doch ihre beste Freundin Mel lässt Viki nicht im Stich und zwingt sie am besagten Abend auszugehen. Erst später realisiert Viki, dass dieser Abend ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt…

Weiterlesen

[Rezension] Lucy Courtenay – “The Kiss”

TheKiss

Lucy Courtenay hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht, darunter auch mehrere Reihen. “The Kiss” ist nun ihr neuester YA-Roman.

Eine Legende besagt, dass der Kuss der Aphrodite seit Jahrhunderten immer weiter gegeben wird – für derjenigen, der solch einen Kuss erhält, fühlt es sich an, als ob der Mond im Bauch aufgehen würde, ein unbeschreibliches Gefühl, welches sofort die Liebe für den Kusspartner entfacht.

Diese Geschichte erfährt Delilah, als sie in Südfrankreich Laurent küsst – doch natürlich hält sie die Geschichte für genau das: eine nette Erzählung. Doch als sie wieder Zuhause ist, lässt sie das Liebeschaos dort daran zweifeln…

Weiterlesen

[Reihenvorstellung] C. J. Daugherty – “Night School”-Series

Night_School_Series

Da letzten Monat endlich leider mit der Veröffentlichung des letzten Bandes eine meiner Lieblingsreihen beendet worden ist, wird es nun endlich Zeit für eine Reihenvorstellung. Die Night-School-Reihe von C. J. Daugherty ist zur Abwechslung einmal keine Trilogie, sondern umfasst fünf Bände.

(Vorneweg gesagt: ich verrate inhaltlich nichts, was man auch nicht aus der offiziellen Inhaltsbeschreibung vom ersten Band erfährt.)

Weiterlesen

Sonntagstanz #30

LogoSonntagstanz

Als ich gestern Abend spontan beschlossen habe, den Sonntagstanz diese Woche noch zu machen, hatte ich einige Themen im Hinterkopf, die ich an dieser Stelle ansprechen wollte, da sich gestern bzw. die ganze Woche über schon einiges bei mir angestaut hat. Mittlerweile ist aber alles irgendwie verflogen – sich aufregen oder auch darüber zu diskutieren bringt ja doch nichts, außer ein paar graue Haare mehr. Und ist auch recht sinnlos. Lesen und lesen lassen, sage ich nur.

Bei dem tollen sommerlichen Wetter ist im Grunde sowieso jeder Blick in die sozialen Medien zu viel, lieber raus gehen, lesen oder einfach nur die Sonne ins Gesicht strahlen lassen. Denn auch wenn der deutsche Winter monatelang herrscht, der Sommer ist leider viel zu schnell wieder vorbei – da muss man jeden sonnigen Tag genießen. Deswegen gibt es heute mal weniger Worte, statt dessen lieber Buchempfehlungen. Meine 10 liebsten Bücher des 1. Halbjahrs 2015 gibt es übrigens hier noch einmal zusammen gefasst.

Weiterlesen

[Rezension] Kody Keplinger – “Lying Out Loud”

isbn9781444928167Nach ihrem Bestseller “The Duff” (dt. “Von wegen Liebe”) folgt nun mit “Lying Out Loud” ein weiterer Roman von Autorin Kody Keplinger, dessen Geschichte auch wieder auf der Hamilton High spielt. Dieses Buch ist zwar eigentlich ein Folgeroman, kann aber auch durchaus eigenständig gelesen werden, da dieser eine gänzlich neue Geschichte beschreibt.

Amy Rush und Sonya – Sonny – Ardmore sind beste Freundinnen, seit sie denken können. So ist es nicht allzu verwunderlich, dass Sonny Unterschlupf bei ihr sucht, als ihre Mutter sie rausschmeißt. Im Gegensatz zu Amy hat Sonny nämlich fast nichts – kein Geld, ein altes, kaum funktionierendes Auto, widerspenstige Haare und vor allem keine Familie. Zusätzlich dazu hat Sonny eine dumme Angewohnheit: sie lügt. Und das sehr überzeugend. Dabei belügt sie nicht nur alle anderen, sondern vor allem auch sich selbst.

Ryder ist neu auf der Hamilton High und, obwohl er gut aussieht, ist er doch recht unbeliebt, da er ein ziemlicher Snob zu sein scheint. Doch er hat eine große Schwäche für die perfekte Amy und als er sich schließlich traut, Amy eine Mail zu schreiben, schreiben Amy und Sonny ihm eine nicht allzu nette Antwort. Trotzdem entwickelt sich dadurch ein überraschend netter Chat zwischen Ryder und Amy – nur dass ihm gar nicht Amy schreibt, sondern Sonny. Welche Ryder nicht leiden kann, welche sich aber immer mehr in ihn verliebt, ohne dass er es weiß…

Weiterlesen

1. Halbjahr 2015 – meine Buch-Highlights

Kaum hat das Jahr angefangen, ist auch schon das erste Halbjahr wieder vorbei. In den letzten Jahren kam mein Fazit zwar immer erst am Ende des Jahres, diesmal ist mir aber irgendwie nach einem kleinen Zwischenfazit. Von Januar bis Juni habe ich 101 Bücher gelesen und darunter waren zwar nicht nur Bücher, die ich weiter empfehlen kann, doch das ein oder andere Highlight war glücklicherweise auch dabei. So habe ich für euch nun meine 10 liebsten Bücher aus dem 1. Halbjahr 2015 rausgesucht:

(die folgende Reihenfolge richtet sich nach Lesezeitpunkt, nicht nach Wertung)

Joanna Rakoff: “Mr. Salinger”

Joanna_RakoffDieser Roman ermöglicht seinen Lesern einen tollen Einblick in den Alltag einer Literaturagentur, in die Buchbranche vor der Digitalisierung sowie das Leben in New York. Es ist unheimlich spannend, die Protagonistin ein Jahr lang zu begleiten und ihr quasi zuzuschauen wie sie immer erwachsener und selbstbewusster wird.

Weiterlesen

[Rezension] Sophie Kinsella – “Finding Audrey”

Sophie Kinsella ist bisher nur für ihre ChickLit-Romane, insbesondere die Shopaholic-Reihe, bekannt gewesen, mit denen sie aber auch sehr erfolgreich war. Nun hat sie mit “Finding Audrey” (dt. “Schau mir in die Augen, Audrey”) ihren ersten Jugendroman veröffentlicht.

Der Roman erzählt die Geschichte von Audrey und ihrer Familie. Audrey geht seit einiger Zeit nicht mehr zur Schule, hat große Angst vor menschlicher Nähe oder Augenkontakt, weshalb sie die ganze Zeit über eine dunkle Sonnenbrille trägt. Lediglich ihrem jüngeren Bruder gegenüber kann sie diese kurz abnehmen, da er sie als Einziger nicht voller Mitleid anschaut. Audrey weiß, dass sie ihre Krankheit irgendwann überwinden muss, auch wenn es ihr noch so schwer fällt – vor allem, wenn sie den Freund ihres älteren Bruders ein bisschen näher kennen lernen möchte…

Weiterlesen

[Rezension] Rose Snow – “Acht Sinne – Band 1 der Gefühle”

8S-Cover-schwarz-kleinNachdem mich das Autorenduo Rose Snow bereits mit ihren beiden Romanen “Was sich liebt, das rächt sich nicht” und “Racheengel küsst man nicht” begeistern konnte, war ich umso gespannter ihr neuestes Werk, den Reihenauftakt und Fantasyroman, “Acht Sinne – Band 1 der Gefühle”.

Die Fantasy-Geschichte beginnt damit, dass ein Mädchen – Lee – in einer magischen Parallelwelt aufwacht. Geschenkte Erinnerungen versorgen sie mit den wichtigsten Fakten über ihre neue Umgebung. Gemeinsam mit sieben weiteren Neuerweckten muss sie eine Prüfung bestehen. Die insgesamt acht Neuerweckten repräsentieren alle acht Sinne: Wut, Ekel, Trauer, Wachsamkeit, Freude, Erstaunen, Vertrauen und Angst. Lee trägt den Sinn der Wachsamkeit in sich und wird schon bald eine Wächterin sein, nachdem sie ihre Prüfung abgelegt hat. Doch davor muss sie sich mit dem Ekelträger Ben, der nicht nur wahnsinnig arrogant, sondern auch noch unsympathisch – aber gutaussehend – ist, einigen Gefahren stellen…

Weiterlesen

[Aktion] #Herzenstage

herzenstage-1024x472_original

Gerade eben sind die #Herzenstage gestartet, organisiert von den Verlagen Piper, Ullstein, Carlsen, Forever und Impress. Heute und morgen dreht sich alles um Herzensgeschichten. Uns erwartet ein sehr abwechslungsreiches Programm mit ganz vielen Autoren – den Zeitplan für alle Veranstaltungen findet ihr hier.

Weiterlesen

[Rezension] Sona Charaipotra, Dhonielle Clayton – “Dein letztes Solo”

146_26987_154774_xxl“Dein letztes Solo” ist das erste gemeinsame Werk der beiden Autorinnen Sona Charaipotra und Dhonielle Clayton.

Es entführt den Leser nach New York, in die renommierteste Ballettakademie der USA. Die Mädchen Bette, June und Gigi sind drei der jungen Tänzerinnen, die an der Akademie stundenlang den Balletttanz perfektionieren, dort wohnen und nur einen Traum haben: eine Solistenrolle zu ergattern und so bald wie möglich entdeckt werden, um in einer Kompanie mitzutanzen. Jede Saison gibt es wenige Solistenrollen in einem bestimmten Stück zu vergeben und wider Erwarten aller darf nicht Bette die Rolle der Zuckerfee im Nussknacker tanzen, wie einst ihre größere Schwester, sondern Gigi. Doch auch wenn Bette am Boden zerstört ist, gibt sie die Hoffnung auf die Hauptrolle, die ihr zusteht, nicht auf – schließlich hat sie es bereits letzte Saison geschafft, dass ihre Konkurrentin die Schule verlässt…

Weiterlesen

[Rezension] Petra Hülsmann – “Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen”

978-3-404-17272-6-Huelsmann-Wenn-Schmetterlinge-Loopings-fliegen-orgNachdem mich Petra Hülsmann mit ihrem Debütroman “Hummeln im Herzen” überzeugen konnte, war ich natürlich sehr gespannt auf ihre zweite Veröffentlichung. “Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen” ist vor wenigen Tagen erschienen, gleicht seinem Vorgänger zwar optisch, enthält inhaltlich jedoch eine gänzlich neue Geschichte mit neuen Charakteren:

Karo hat endlich ihren Bachelorabschluss in der Tasche, einen tollen Job in Aussicht und zieht endlich in die große weite Welt – genauer gesagt nach Hamburg, in eine WG mit ihrer besten Freundin und zwei weiteren Mitbewohnern. An ihrem ersten Arbeitstag wird der vollends motivierten Karo aber ein großer Strich durch die Rechnung gemacht: gegen das Unternehmen wird wegen Steuerhinterziehung ermitteln und damit gibt es keinen Job für sie. Doch Karo gibt nicht auf, widmet sich der Arbeitssuche und findet schließlich eine Stelle beim Hamburger Fußballverein. Besonders viel von Fußball versteht sie zwar nicht, aber das muss sie auch nicht, denn in Wahrheit soll Karo für den Star des Vereins, Patrick Weidinger, babysitten – ihn fahren, da dieser seinen Führerschein verloren hat, und aufpassen, dass er sich keine weiteren Skandale oder andere Ausschreitungen erlaubt. Klar, dass Patrick davon weniger begeistert ist…

Weiterlesen

[Rezension] Amber Kizer – “Mein Leben für deins”

441_30966_149954_xxlDer Buchtitel “Mein Leben für deins” oder “Pieces of me”, wie der Originaltitel des Romans von Amber Kizer lautet, spiegelt perfekt die Handlung dieser Geschichte wieder:

Als Jessica Chain an Halloween mit ihrem Wagen ins Schleudern gerät, prallt sie gegen einen Baum und zieht sich dermaßen schlimme Verletzungen zu, dass die Ärzte nur noch den Hirntod feststellen können. Damit besteht für Jessica zwar selbst keinerlei Hoffnung mehr, doch durch eine Spende ihrer Organe können vier weitere Leben gerettet werden. Nach den Transplantionen bleibt Jessica allerdings noch als “Geist” anwesend und mit den vier Jugendlichen, welche ihre Organe transplantiert bekommen haben, verbunden. So verfolgt sie immer abwechselnd die neu gewonnenen Leben von Leif, Vivian, Misty und Samuel, die in irgendeiner Form auch schon bald aufeinander treffen und nicht wissen, dass sie alle irgendwie miteinander verbunden sind.

Weiterlesen