Sonntagstanz #39

LogoSonntagstanz

Wie könnte man das verlängerte Wochenende besser nutzen als mit lesen und bloggen? Dachte ich mir eben auch, zumal es nach fünf Wochen auch wieder Zeit für einen neuen Sonntagstanz wurde. Ganz so viel habe ich zwar nicht zu berichten, da ich die meisten gelesenen Bücher auch rezensiert habe, aber dafür haben es mal wieder ein paar neue Bücher ins Regal geschafft. Und wenn wir schon beim Thema Lesen sind – die Yvonne hat einen sehr lesenswerten Beitrag darüber geschrieben, wie man es schaffen kann, bewusst mehr zu lesen. Mein Pro-Tipp ist immer noch: Handy außer Reichweite legen und das WLAN ausschalten. Außerdem gab es anlässlich des Welttags des Buches meine ganz persönliche Erfahrungsgeschichte mit dem Lesen nachzulesen.

Dann durfte ich der lieben Tati von Bücherquatsch für ihre Beitragsreihe „Quatsch mit…“ ein paar Fragen beantworten, die ich alle sehr interessant fand und sehr ehrlich beantwortet habe – schaut also unbedingt vorbei, wenn ihr meine düsteren Geheimnisse kennen lernen wollt. ;-)

Weiterlesen

[Rezension] Claudia Balzer – „Burn for You – Brennende Herzen“

9783958180833_cover„Burn for You – Brennende Herzen“ ist bereits der dritte Roman von Autorin Claudia Balzer und ist sozusagen der zweite Band nach „Burn for Love – Brennende Küsse“.

Die Geschichte spielt nämlich zur gleichen Zeit wie die Ereignisse in „Burn for Love – Brennende Küsse“, nur erfahren wir hier die Geschichte von Sophies bestem Freund: Nick.

Nick lebt seit nunmehr vier Jahren sehr zurückgezogen und lässt niemanden an sich ran – die Gefahr, dass den Menschen, die ihm nahe stehen, etwas passiert, ist einfach zu groß. Deswegen begnügt er sich damit, abends seine neue Nachbarin beim Tanzen zu beobachten.

Jess ist Nick ziemlich ähnlich – denn auch sie lässt seit dem Unfalltod ihres Freundes niemanden so wirklich an sich ran, ihr einziger Halt ist Nina, ihre beste Freundin. Ihr Alltag besteht aus einem Studium, zu dem sie ihre Eltern gezwungen haben, ihrem Job in einer Bar und dem nächtlichen Ritual aus Trinken und Tanzen. Als Nick und Jess schließlich aufeinander treffen, entwickelt sich nach und nach eine Freundschaft, die zu etwas mehr werden könnte, wenn sich beide darauf einlassen würden….

Weiterlesen

[Rezension] Joël Dicker – „Die Geschichte der Baltimores“

csm_produkt-12531_717adf5fa8Mit „Die Geschichte der Baltimores“ ist nun vor kurzem der lange erwartete neue Roman von Bestsellerautor Joël Dicker erschienen.

In diesem erzählt Dicker – oder eher sein Protagonist Marcus Goldman, der Schriftsteller – die Geschichte seiner Familie. Es gibt nämlich zwei Goldman-Familien: die Goldmans aus Montclair – das wäre Marcus mit seinen Eltern – und die Goldmans aus Baltimore. Die Baltimores bestehen aus Marcus‘ Onkel Saul, Tante Anita und den Cousins Hillel und Woody. Und schon immer waren die Baltimores angesehener, besser, reicher und glücklicher als die Montclairs. So wollte Marcus bereits als Kind immer lieber ein Teil der Baltimores sein, als ein Teil der Montclairs. Doch alles änderte sich mit der Katastrophe. Jetzt liegt es an Marcus, die Geschichte der Baltimores zu erzählen.

Weiterlesen

[Rezension] Kiera Cass – „The Crown“

26074181Mit „The Crown“ ist vor wenigen Tagen nun der fünfte Band der Selection-Reihe von Kiera Cass erschienen und dieser bildet gleichzeitig – hoffentlich – das endgültige Ende der Serie.

Die Reihe sollte eigentlich eine Trilogie werden, allerdings folgten mit „The Heir“ und „The Crown“ zwei weitere Bücher, indem die Geschichte von Eadlyn Schreave erzählt wird, der Tochter von America und Maxon aus der ursprünglichen Trilogie.

Nach der Auflösung des sehr bösen Cliffhangers am Ende von „The Heir“ wird Eadlyn vorläufig zur Königin von Illéa ernannt und muss nun nicht nur ihre eigene Selection weiterführen, sondern zudem auch ein Land regieren und dessen Bevölkerung irgendwie von sich überzeugen.

Weiterlesen

Gewinnt „Burn for Love – Brennende Küsse“ von Claudia Balzer!

Burn For Love Gewinnspiel

Sicherlich habt ihr bereits mitbekommen, wie Claudia Balzers Debüt „Burn for Love – Brennende Küsse“ zu einem meiner Herzensbücher geworden ist. Die sehr sympathische Autorin konnte mich als allererstes mit ihrem zweiten Roman, „Flying Hearts: Rückkehr ins Nimmerland“, vollkommen überzeugen, kurz darauf dann sogar noch mehr mit „Burn for Love – Brennende Küsse“. Diese Geschichte enthält einfach alles, was das Leserherz begehrt und ist nicht nur heiß und mitreißend, sondern auch noch emotional und abwechslungsreich – eben die perfekte New-Adult-Mischung.

Weiterlesen

[Rezension] Joël Dicker – „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“

produkt-12725Im Jahr 2013 war „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ von Joël Dicker ein absoluter Bestseller, welcher unzählige Leser begeistern konnte. Nun ist der umfangreiche Roman als Taschenbuch erschienen – und kann immer noch überzeugen.

Marcus Goldman ist ein Schriftsteller, der gleich mit seinem Debütroman überaus erfolgreich und berühmt wurde. Doch dieser erste Erfolg währt nicht für ewig und so muss Goldman nun ein weiteres Buch schreiben, wenn er weiterhin auf der Erfolgswelle reiten möchte. Allerdings befällt Goldman die Schriftstellerkrankheit und er bekommt nicht einen einzigen sinnvollen Satz, geschweige denn einen ganzen Roman, zustande. Hilfesuchend wendet er sich an seinen alten Freund und Mentor, Harry Quebert, welcher selbst ein weltbekannter Schriftsteller ist.

Doch dann geschieht etwas völlig Unerwartetes: Harry Quebert wird verhaftet und des zweifachen Mordes sowie der Entführung eines 15-jährigen Mädchens im beschuldet, welches seit nunmehr 33 Jahren vermisst und deren Skelett nun geborgen wurde. In Harrys Garten, zusammen mit dem handgeschriebenen Manuskript von Queberts ersten Roman. Goldman ist jedoch von der Unschuld seines Freundes überzeugt und macht sich daran, das über 33 Jahren gehütete Geheimnis von Aurora aufzudecken.

Weiterlesen

[Rezension] Jennifer L. Armentrout – „Opposition – Schattenblitz“

OppositionMit „Opposition – Schattenblitz“ von Bestsellerautorin Jennifer L. Armentrout geht die Obsidian-Reihe um Daemon & Katy nun tatsächlich in die fünfte und letzte Runde.

Achtung: wer die ersten vier Bücher nicht kennt, sollte sich bewusst sein, dass nachfolgend eventuell Spoiler für diese vier Bücher vorhanden sind!

Es ist tatsächlich das geschehen, was von der Organisation Daedalus prophezeit wurde: Tausende von Lux sind auf die Erde gekommen, um sich dort niederzulassen. Und trotz jeglicher Vernuft oder der Liebe zu Kathy und Beth haben sich die Black-Geschwister sofort ihren Artgenossen angeschlossen, ohne sich zu verabschieden oder auch nur kurz zurückzublicken. Kathy, wie auch die anderen, können es noch nicht ganz glauben, was auf einmal mit ihren Freunden und ihrer Heimat geschieht.

Weiterlesen

[#jdtb16] Meine Taschenbuch-Käufe im April

IMG_9845

Hier kommen nun auch schon die Taschenbuch-Käufe für den April – ja, diesen Monat sind es wieder drei Bücher geworden. Geplant waren eigentlich nur zwei, aber wie es dann so mit den Besuchen in Buchhandlungen eben ist… ihr kennt das ja. Dafür sind es gleich drei sehr unterschiedliche Taschenbücher:

Weiterlesen

[Rezension] Emma Mills – „Jane & Miss Tennyson“

Emma Mills Jane und Miss Tennyson Cover„Jane & Miss Tennyson“ von Emma Mills ist zwar ein moderner Jugendroman, weist aber einzelne Elemente aus den Jane-Austen-Romanen auf – Miss Tennyson liebt nämlich Austens Klassiker.

Devon Tennyson hält sich selbst und ihr Leben für ziemlich gewöhnlich und durchschnittlich. In einem Austen-Roman wäre sie sicherlich nur die beste Freundin der Heldin. Devon sticht nur ungern aus der Masse, deswegen fühlt sie sich auch ziemlich unwohl damit, dass ihr jüngerer Cousin Foster, welcher seit kurzem bei ihr und ihren Eltern wohnt, ihr in der Schule überall hin folgt und sie als neue beste Freundin betrachtet – und damit dafür sorgt, dass andere auf Devon aufmerksam werden. Und dann freundet sich Foster auch noch mit dem schweigsamen, aber sehr beliebten und attraktiven Footballspieler Ezra an – damit wird Devons Welt völlig auf den Kopf gestellt.

Weiterlesen

Welttag des Buches 2016: Über meine Liebe zu Büchern

WDB2016_HauptlogoEs ist wieder soweit – heute ist der Tag für uns Leser: der Welttag des Buches. Natürlich ist für uns – wenn man es ganz genau nimmt – jeder Tag ein Tag des Buches. Doch der heutige Welttag des Buches darf auch gerne mal besonders gefeiert werden. Letztes Jahr habe ich anlässlich dieser „Feier“ euch eine große Liste an Lieblingsbüchern vorgestellt, die auch heute noch aktuell ist. Auch die Aktion Blogger schenken Lesefreude ist dieses Jahr wieder am Start – für alle, die dabei teilnehmen wollen, geht es hier zur Übersicht.

Lange habe ich überlegt, wie ich den Welttag des Buches 2016 feiern möchte und war lange ratlos. Ich muss zugeben, dass ich mich in letzter Zeit nicht unbedingt am wohlsten in unserer Buchblogger-Welt fühle, irgendwie stehen Diskussionen und Möchte-Gern-Dramen eher im Vordergrund als unsere gemeinsame Liebe zu Büchern. Natürlich ist das nicht bei allen und auch nicht täglich so, aber dieser Eindruck hat sich bei mir persönlich in den letzten Wochen verstärkt aufgetan. Deswegen möchte ich den heutigen Tag zum Anlass nehmen, euch meine persönliche Liebe zu den Büchern, zum Lesen und allem, was so mit Büchern zu tun hat, ein wenig näher vorzustellen. Und mir so mal wieder bewusst zu machen, dass die Bücher eben die allergrößte Leidenschaft sind.

Weiterlesen

[Rezension] Britta Sabbag – „Der Sommer mit Pippa“

978-3-499-27107-6Nach mehreren erfolgreichen Bestsellerromanen – wie „Pinguinwetter“ oder „Das Leben ist (k)ein Ponyhof“ – ist mit „Der Sommer mit Pippa“ nun ein neuer Roman von Britta Sabbag erschienen.

Seitdem Sarah in ihrer Kindheit zum Schweinematschmädchen wurde, hatte sie keine Freundinnen, erst recht keine beste Freundin. Und seit sie ihr altes Leben in der Eifel hinter sich gelassen, sich eine erfolgreiche Karriere und ein schönes Leben aufgebaut hat, hat sie diese eine beste Freundin auch nicht groß vermisst. Doch als sie auf einmal ihre eigene Hochzeit planen muss und dafür eine Trauzeugin benötigt, wird ihr bewusst, dass die beste Freundin jetzt ganz hilfreich wäre. Als sie der lauten und mit  Öl verschmierten Pippa begegnet, weiß sie noch nicht, wie sehr diese ihr Leben auf den Kopf stellen wird…

Weiterlesen

[Rezension] Helena Steegmann – „Tage wie Chili und Honig“

978-3-426-51878-6_Druck.jpg.34676950„Tage wie Chili und Honig“ ist der kulinarische Debütroman von Helena Steegmann. Hinter diesem Pseudonym verbergen sich gleich zwei Autorinnen: Anke Bracht und Antonia Schulemann. Die Geschichte gibt es bereits als eBook von feelings, als Taschenbuch erscheint sie im Juni bei Droemer Knaur.

In dieser Geschichte geht es um Nana, welche bereits seit ihrer Kindheit leidenschaftlich gerne kocht und isst. Gemeinsam mit ihrer Mutter führte sie auch einen italienischen Feinkost-Laden, den sie nun jedoch nach dem Tod ihrer Mutter schließen muss. So kommt es, dass sie ausgerechnet an Weihnachten ganz alleine ist und dazu nichts zum Essen hat. Also setzt sie sich kurzerhand in ihr Auto und fährt nach Hamburg. Dort führt ein Zufall zum nächsten und auf einmal schreibt sie Gastrokritiken für die angesagteste Zeitschrift Hamburgs – bis sie plötzlich ihr Geschmackssinn verlässt und sie Restaurants bewerten muss, in denen sie das Essen weder schmecken noch riechen kann.

Weiterlesen

[Aktion] #Geschwisterwoche: Meine fünf liebsten (fiktiven) Geschwisterpaare

Vergangenen Sonntag, am 10. April, wurde weltweit der „Tag der Geschwister“ gefeiert und aus diesem Grund hat der Aufbau Verlag zur Geschwister-Themenwoche aufgerufen. Unter dem Hashtag #Geschwisterwoche stellen nicht nur der Verlag, sondern auch diverse Blogger auf den sozialen Kanälen und Blogs eine Vielzahl von Büchern vor, in denen Geschwister eine vorrangige Rolle spielen. Ich finde solch eine Themenwoche eine tolle Idee und möchte euch im Rahmen dessen deswegen mal meine fünf liebsten Geschwisterpaare vorstellen, die mir bisher in den vielen gelesenen Büchern begegnet sind. Und wie sollte es auch anders sein – sie stammen alle aus meinen All-Time-Lieblingsbüchern.

Weiterlesen